28. September 2016
Mit Hochgeschwindigkeit ins Internet
Inexio nimmt Netz offiziell in Betrieb
Den obligatorischen Druck auf einen Knopf haben sich Oberbürgermeister Hans Georg Löffler und Ortsvorsteher Gerhard Syring-Lingenfelder geschenkt, ist das schnelle Netz doch schon seit einiger Zeit in Betrieb. 
Drei Kunden sind schon angeschlossen, weitere 30 warten noch auf das Ende ihres Vertrags bei ihrem bisherigen Anbieter. Die beiden Kommunalpolitiker sind froh, dass mit jetzt erfolgten offiziellen Freischaltung des Glasfasernetzes ein weiterer weißer Fleck von der Landkarte verschwunden ist. Für den Ortsvorsteher ist das ein wichtiger Schritt für die Zukunft, denn er sieht theoretisch möglichen 100 Megabit/pro Sekunde noch lange nicht als Ende der Fahnenstange. Auch immer mehr Privathaushalte benötigen einen schnellen Zugang in die digitale Welt, ein Internetzugang wird zukünftig so notwendig sein wie ein Stromanschluss.
OB Löffler betonte, dass Inexio das einzige Unternehmen war, das bei der Ausschreibung keine Zuschüsse erwartete und die Investitionskosten von 150.000 € aus eigener Tasche finanzierte.
Pressespiegel
Inexio schließt erste Kunden an Rheinpfalz, 30.09.2016