12. Mai 2005
Ein Hauch von Europa
Duttweiler Senioren in Straßburg
Auf Einladung des Europaabgeordneten Kurt Lechner (CDU) aus Kaiserslautern besuchten die Duttweiler Senioren das Europaparlament in Straßburg. Nachdem die Gruppe unter der Leitung von Ortsvorsteher Gerhard Syring-Lingenfelder erste Eindrücke von dem imposanten Parlamentsgebäude gesammelt hatte, nahm sich Kurt Lechner viel Zeit um den Duttweilerern die Funktion und die Aufgaben des Parlaments zu erklären. Dabei erfuhren sie von dem einzigen Abgeordneten aus dem Gebiet Rheinhessen-Pfalz unter anderem, dass es in Straßburg 20 Amtssprachen gibt und alle Schriftstücke in diese 20 Sprachen übertragen werden.

Das gleiche gilt auch für die Debatten, die ebenfalls simultan in alle Sprachen übersetzt werden. Davon konnten sich die Besucher dann auf der Besuchertribüne bei der gerade laufenden Aussprache über eine Dürrekatastrophe in Spanien überzeugen.
Nach dem Besuch im Parlament durfte natürlich ein kleiner Bummel durch Straßburg und eine Besichtigung des Münsters nicht fehlen.
Begonnen hatte der Ausflug aber im pfälzischen Neuburg im Rheinauenmuseum. Dort erfuhren die Duttweilerer in einem interessanten Vortrag viel über das Leben am Rhein in alten Tagen und wie das ehemals badische Neuburg auf einmal pfälzisch wurde - nämlich durch eine Begradigung des Rheins, übrigens schon lange vor der großen Begradigung durch Tulla.
Ein rustikales Picknick zum Mittagessen in der Grillhütte Neuburg und der gemütliche Abschluss in einer Waldgaststätte in Knittelsheim ließen den Tag wieder einmal in schöner Erinnerung bei den Duttweiler Senioren bleiben.

 

Pressespiegel
Zwanzig Amtssprachen im Parlament Stadtanzeiger, 26.05.2005