17. Mai 2016
Glasfaserausbau hat begonnen
Baufortschritt

Der Startschuss für das schnelle Internet fiel in Altdorf. An der dortigen Hauptstraße wurde das Kabel angezapft, mittels einem Bohrgerät wurde dann das Leerrohr die Raiffeisenstraße entlang bis nach Duttweiler gezogen. Dazu waren nur wenige Baugruben erforderlich. Eine Herausforderung war die Verlegung durch den Dorfplatz bis zum Falltor, weil unter der Dudostraße ein Bauwerk des ESN umgangen werden musste. Auch die Verlegung am Falltor entlang bis zur Kreuzbergstraße verlief dank der modernen Bohrtechnik ohne nennenswerte Tiefbauarbeiten.


15. Juni 2016: DSLAM aufgestellt

DSLAM steht für Digital Subscriber Line Access Multiplexer und ist ein Zugangsmultiplexer. Er ist Teil der für den Betrieb von DSL benötigten Infrastruktur. An ihm enden die Glasfaserkabel und ist gleichzeitig der Übergang zu den konventionellen Teilnehmeranschlussleitungen, die an dem daneben stehenden Kabelverzweiger (KVz) auflaufen. In der Kreuzbergstraße muss die Telekom noch den KVz austauschen, weil kein Platz mehr für das Verbindungskabel ist.

5. Juni 2016: Jetzt fehlen nur die Anschlusskästen ("DSLAM")
24. Mai 2016: Bohrmaschine am Dorfplatz
22. Mai 1016: Erstes Teilstück ist geschafft