12. Februar 1985
Weinfest-Jubiläum wird vorbereitet
4. Sitzung Ortsbeirat
Tagesordnung öffentlich

1. Verpflichtung und Amtseinführung des Ortsbeiratsmitglieds Robert Disson 
Nachdem Franz Syring-Lingenfelder zum Ortsvorsteher gewählt wurde, kann er sein Mandat im Ortsbeirat nicht ausüben, für ihn rückt Robert Disson nach. 

2. Friedhofsneuordnung 
Wie schon bei der Sitzung am 14. Juli 1976 beschlossen wurde, wird es auch in Duttweiler auch in Zukunft keine bevorzugten Grablagen geben die man gegen einen Aufpreis erwerben kann. In Duttweiler sollen alle gleich behandelt werden. 

3. Terminplanung für künftige Ortsbeiratssitzungen bis Juni 1985 
Terminfestlegung für die nächsten Sitzungen 

4. Vorbesprechung Weinfest 1985 
Das Weinfest soll aus Anlass des Jubiläums an zwei Wochenenden stattfinden. Die Eröffnung am 2. August in der Festhalle unter Mitwirkung des Gesangvereins und der Trachtengruppe übernimmt die Werbegemeinschaft. Geplant seien u. a. eine große Weinprobe unter Leitung von Ordensmeister Dr. Theo Becker und die Krönung der Weinprinzessin. Robert Bossert wird eine Chronik über "4o Jahre Weinfest der Freundschaft" verfassen. 
Am Samstag, 3. August, ist ein Wandertag geplant, evtl. in Form eines "Sternmarsches" zur Festhalle, Die Mitwirkenden bezahlen ein Startgeld und erhalten dafür ein Souvenir in Form eines Weinglases mit Duttweiler Wappen. Weitere Einzelheiten zur Durchführungen sind noch nicht bekannt. 
Sonntags soll ein Volksradfahren unter der Regie des Radsportclub Neustadt durchgeführt werden, in der Festhalle wird der Maler Heiner Brand seine Gemälde ausstellen. 
Am eigentlichen Weinfesttermin wird es Freitags am Dorfplatz eine weitere Eröffnungszeremonie am Gemeindeplatz geben, bei der sich auch die Ausschankstellen vorstellen können. Dies sind 
- Landfrauen 
- Weingut Ludwig Spies 
- VfL Duttweiler (im Weingut Momm) 
- Festhallen-Gaststatte 
- Weingut Philipp Rech 
- Trachtengruppe 
- Weingut Bertram Breß 
- Weingut Syring-Lingenfelder 
- Weingut Zöller-Lagas 
Höhepunkt des Festes soll ein großer Winzerfestzug am Sonntag, 11. August, werden, an dem auch die Patenstädte Dudweiler und Hockenheim teilnehmen. Das Motto lautet "Der Winzer früher und heute", die Bürger sollen sich an dem Umzug mit typischen Weinbaugeräten beteiligen. 

5. Berichterstattung (Prunksitzung) 
Die Prunksitzung wurde von ca. 400 Personen besucht, der Reingewinn soll für einen guten Zweck in Duttweiler verwendet werden.  

6. Mitteilungen und Anfragen 
- unterhalb des Sandgässels wurde Müll abgekippt. Der Verursacher ist bekannt, der Ortsvorsteher wird sich um die Angelegenheit kümmern 
- der Ortsbeirat nimmt mit vier Personen am Faschingsumzug in Hockenheim teil. 
- Eine Interessengruppe von Duttweiler Bürgern will östlich der Festhalle auf eine brach liegenden Grundstück eine kleine Grünanlage gestalten 
- Eine Anfrage zum Dorferneuerungskonzept und evtl in Aussicht gestellter Zuschüsse kann erst nach Rücksprache mit der Stadtverwaltung beantwortet werden. 
- Für die Ersatzbeschaffung eines Tragkraftspritzenfahrzeugs für die Feuerwehr erhält die Stadt rund 50% Zuschuss 
- Eine Erneuerung des Beckenanstrichs im Schwimmbad darf nur von Spezialkräften durchgeführt, nicht als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme 
- Ortsvorsteher Syring-Lingenfelder kritisiert ein Informationsblatt der CDU mit Inhalten aus nichtöffentlichen Sitzungen. Dem widerspricht die Fraktion, denn die Inhalte kämen aus öffentlichen Sitzungen bzw. der Presse.