19. Juni 2017
Halle brennt - Personen vermisst
Feuerwehr übt bei Flaschengroßhandel
Brand eines Hallenbereichs mit zwei vermissten Personen bei Flaschengroßhandel Reis in Speyerdorf lautete das Übungsszenarion der Übung des Ausrückenereichs Neustadt-Ost mit den Einheiten aus Lachen-Speyerdorf, Geinsheim und Duttweiler.
Sieben Minuten nach der Alarmierung erreichte der Löschzug Lachen-Speyerdorf das Übungsobjekt. Bei Arbeiten an der Photovoltaik-Anlage wurde dem Szenario nach ein Kurzschluss ausgelöst, der zum Brand des Daches führte, die Arbeiter wurden schwer verletzt. Mit Atemschutzgeräten drangen die ersten Einsatzkräfte zu den Verletzten vor und begannen mit der Brandbekämpfung. Die inzwischen eingetroffenen Einheiten aus Duttweiler und Geinsheim halfen jetzt bei Bergung der Personen mit Hilfe von Steckleitern. 
Geprobt wurde auch die schnelle Bereitstellung von großen Mengen Löschwasser. Dazu wurde ein Versorgungszug Wasser gebildet. Zwanzig Minuetn nach der Alarmierung konnten so 32.000 Liter Wasser mit privaten Tankanhängern zurm Einsatzort gebracht werden. Die beiden traktorgezogenen Hänger wurden innerhalb dieser Zeitspanne aus fließenden Gewässern befüllt und am Einsatzort mit extra beschafften Adaptern an die Löschfahrzeuge angekoppelt.
Pressespiegel