2. Februar 2020
Auch Jugend kann feiern
TT: Zwei mal Pokalsieger, einmal Platz zwei, einmal Platz drei
Bei den Jungen U12 konnten sich beide Mannschaften für die Endrunde in Edenkoben qualifizieren. Durch das Losglück trafen die beiden nicht schon im Halbfinale aufeinander.

Die Erste hielt sich mit 4:0 gegen Waldrohrbach schadlos, die Zweite hatte beim 4:3 gegen Otterstadt etwas mehr Mühe, aber das Traumfinale Duttweiler I gegen Duttweiler II kam zustande. Für die erste Garnitur war das aber eine klare Angelegenheit und mit nur einem Satzverlust wurden sie Bezirkspokalsieger.

Bei den Jungen U18 mussten sich Finn Stralucke und Schyam Vasanthakumar jeweils durch fünf Sätze kämpfen, ehe die ersten beiden Punkte im Halbfinale gegen den TTC Herxheim unter dach und Fach waren. Marvin Glatz und Vasanthakumar/Stralucke brachten die Partie dann sicher zu Ende. 
Auch das Finale war eine klare Angelegenheit für den VfL, der TTV Albersweiler wurde mit 4:0 besiegt.

Dritter Endrundenteilnehmer waren die Jungen U15. Diese trafen im Halbfinale mit dem späteren Pokalsieger Wörth auf einen übermächtigen Gegner und erreichten nach der 0:4-Niederlage den dritten Platz.