3. Oktober 2021
Kein Respekt vor großen Namen
TT: Damen gewinnen gegen Maikammer

Es war eine Mischung zwischen Spannung und Nervosität, die bei den Damen vor ihrem ersten Spiel gegen die erfahrene Mannschaft aus Maikammer in der Verbandsoberliga Saarpfalz in der Luft lag. Doch schon nach den ersten Doppel, die Andryan/Weiß klar gewonnen, Bruck/Ebert knapp verloren gab es die Gewissheit, dass die Mädchen zumindest mithalten können. Mädchen deshalb, weil die Duttweiler Damenmannschaft hauptsächlich aus U18-Spielerinnen besteht, lediglich Yulia Andryan hebt den Altersdurchschnitt etwas an. Sie gewann dann auch das erste Einzel gegen Sabine Schmidt, während Jaqueline Weiß und Katharina Bruck noch etwas nervös gegen Carin Commer und Monika Lintz verloren. 
Doch dann folgte eine Demonstration der Abgebrühtheit der jungen Duttweiler Mannschaft. Anna-Sophie Ebert brachte den VfL gegen Christiane Lobe in Führung, Andryan erhöhte gegen Commer auf 5:3. Bruck verlor dann ihre beiden ersten Sätze gegen Schmidt, konnte dann aber die nächsten drei Sätze teilweise überlegen gewinnen.  
Nicht für schwache Nerven war das nicht an Spannung zu überbietende Match von Jaqueline Weiß gegen Lobe. Nach jeweils knappen Satzgewinnen auf beiden Seiten (12:10, 8:11, 11:9 und 10:12) lag Weiß im letzten Satz bereits deutlich vorne, bevor Lobe auf 10:10 ausgleichen konnte. Weiß blieb sehr konzentriert bei der Sache und konnte die beiden Matchbälle zum 12:10 für sich entscheiden. 
Ähnlicher Verlauf bei Ebert gegen Lintz: Jeweils wechselseitig knappe Satzgewinne in den ersten vier Sätzen und ebenfalls mit der besseren Übersicht dann 13:11 im fünften Satz. Und zum Schluss noch einmal Jaqueline Weiß, die nach kurzer Erholungspause vom letzten Spiel gegen Commer in vier Sätzen klar gewann. 
Die Damen haben ihr ersten Saisonziel - wenigstens ein Spiel gewinnen - somit schon gleich zu Beginn verwirklicht. 

Nervenaufreibendes Spiel 
Starke Nerven brauchten die Zuschauer beim ersten Heimspiel der Herren gegen den TTC Oppau in der 2. Pfalzliga. Neun von 16 Spielen wurden erst im fünften Satz entschieden, oftmals nach spektakulären Ballwechseln. Dazu gehörten auch die beiden Einzel von Cedric Wald und Phillip Amsnn, die jeweils ihre beiden ersten Sätze gewannen und dann ihre Spiele noch abgaben, im Gegensatz zu Cedric Wald, der bei seinem zweiten Einzel die beiden ersten Sätze verlor und dann noch drei Mal klar gewann. Einzig Schyam Vasathakumar und Finn Stralucke konnten ihre beiden Einzel gewinnen. Am Schluss trennten sich beide Mannschaften mit 8:8. 

Problemlos verlief das Spiel der Herren II gegen den VfB Hochstadt. Nach dem 9:4-Sieg sie ohne Niederlage auf Platz 1 der Tabelle. 
Auch die Dritte konnte mit dem 3:8 in Burrweiler endlich wieder einen Sieg verbuchen 
Die Mädchen starten mangels Konkurrenz auch in dieser Saison wieder in der Bezirksliga U18 bei den Jungen. Dort trafen sie in ihrem ersten Spiel gleich gegen ihre Vereinskameraden, die nur zu Dritt antreten konnten und trotzdem gewannen.  
Ein weiteres vereinsinternes Duell gab es bei den Jungen U15, dort gewann die 1.Garnitur erwartungsgemäß mit 6:0.

VfL Damen - TuS Maikammer 8:3
VfL Herren I - TTC Oppau II 8:8
VfL Herren II - VfB Hochstadt 9:4
TTC Burrweiler V - VfL Herren III3:8
VfL Mädchen U18 - VfL Jungen U182:6
VfL Jungen U15 II - VfL Jungen U15 I0:6
Pressespiegel
Kein Respekt vor großen Namen vfl-duttweiler.de, 03.10.2021