28. Juni 2022
PV-Anlage in Duttweiler?
Stadtwerke stellen Klimaschutzstrategie vor

Im Stadtrat wurde über die Klimaschutzstrategie der Stadt Neustadt beraten. Auch die Stadtwerke haben ihre Ideen vorgestellt. Dazu gehört unter anderem auch eine ca. 19 ha große Photovoltaik-Anlage im Benzenloch in der Nähe des Wasserwerks. Die Fläche wird zurzeit landwirtschaftlich und als Ausgleichsfläche genutzt.

Im Stadtrat stellten die Stadtwerke Neustadt ihrer Klimaschutzmaßnahmen- und strategie vor. Damit soll Neustadt bis 2045 klimaneutral werden, d.h. zu 100 Prozent durch regenerative Energien versorgt werden. Ein Teil davon soll durch Photovoltaik-Anlagen erzeugt werden. Für die dafür benötigten Flächen reichen aber die potentiellen Dachflächen nicht aus, deshalb werden auch Freiflächen für die Aufstellung benötigt. Ein Teil dieser Fläche haben die Stadtwerke auch in Duttweiler identifiziert. Neben dem Wasserwerk steht demnach eine geeignete Fläche zur Verfügung Die Fläche wird zurzeit landwirtschaftlich und als Ausgleichsfläche genutzt.

Auch das Gebäudemanagement hat die städtischen Gebäude auf Eignung untersucht. Auf der Festhalle stehen 95,15 m2 Fläche zur Verfügung, der Umbau des Daches ist für 2023 geplant. Noch mehr geht mit 98,61 m2 auf dem Dach von Ortsverwaltung/Kindertagesstätte und auch dem Feuerwehrgerätehaus können noch 55,36 m2 genutzt werden. Obwohl die drei Flächen in der Liste des Gebäudemanagements im Ranking grün markiert sind, ist für diese und das nächste Jahr keine Installation von Anlagen geplant.