13. September 2020, 18 Uhr
Protestantische Kirche
Begegnungsfest in der Festhalle
Das „Palestrinaquartett“ spielt in der Evangelischen Kirche Duttweiler. Im Mittelpunkt des Programm steht Monteverdis selten zu hörende „Missa a 4 voce“ von Claudio Monteverdi. Es singen Anne Hollm (Sopran), Kim Hust-Korspeter (Alt), Peter Hust (Tenor) und Jörg Nicklis (Bass).
 Monteverdis „Missa a 4 voce“ ist typisch für die musikalische Übergangsphase um 1600 von der mehrstimmigen Renaissance-Vokalmusik zu den frühbarocken Formen, da sie sowohl Merkmale der einen wie der anderen Epoche auf wunderbare Weise vereint. Gerahmt wird die Messe von Vokalstücken aus den letzten beiden Jahrhunderten, die durch die Weiterentwicklungen, die die Musik vor allem auch Monteverdis Schaffen verdankt, geprägt sind: Moderne Kompositionen von Bohuslav Martinů und Wolfgang Stockmeier, die eine Melodiestimme von drei weiteren Stimmen begleiten lässt, sowie homophone Kompositionen von Igor Strawinsky und John Taverner. 
Der Eintritt ist frei, die Musiker freuen sich über Spenden. Die Kirchengemeinde bittet um vorherige Anmeldung im Protestantischen Pfarramt im Gäu, pfarramt.imgaeu@evkirchepfalz.de, Telefon 06347 1267, sowie das Tragen eines Mund-Nasenschutzes. 
Aufgrund der Coronabedingungen ist nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen vorhanden.