3. Dezember 2013
Kita eingeweiht
Ortsverwaltung in neuen Räumen
Bei Weihnachtsgebäck und Kindergesang feierten Kinder und Beschäftigte mit Oberbürgermeister Hans Georg Löffler und zahlreichen Gästen diesen Erfolg, der der monatelangen Arbeit zahlreicher Hände zu verdanken ist. Jetzt haben in modernen Räumen mehr Kinder unterschiedlicher Altersstufen Platz. Der Oberbürgermeister gab einen kurzen Überblick über die aufwändigen Arbeiten und damit verbundenen Kosten. Denn in Duttweiler waren weitgehend zeitgleich drei verschiedene Baumaßnahmen durchgeführt worden. Löffler sah Neustadt ein Stück weiter vorangekommen auf dem Weg zur kinderfreundlichsten Stadt. Die Wartelisten im Kindergarten könnten abgearbeitet werden, meinte Kindergartenleiterin Katja Keller. Denn um eine zweite Gruppe mit unter Dreijährigen integrieren zu können, entstanden im Obergeschoss ein großer Gruppenraum, ein Funktions-/Schlafraum, eine neue WC- und Waschanlage mit Wickelmöglichkeit und ein neues Büro für die Kindergartenleitung.
Dies war nur möglich, weil das Büro des Ortvorstehers umgezogen ist und die Ortsverwaltung auf einen Raum verzichtet hat. Leider war Ortsvorsteher Gerhard Syring-Lingenfelder nicht anwesend, weil der Termin nicht mit ihm abgestimmt war und er deshalb in Urlaub weilte. Er hat seinerzeit schnell und umkompliziert mit der Jugendamtsleiterin Marion Walz den Umzug abgesprochen.
Im Erdgeschoss wurden lediglich die über 40 Jahre alte Sanitär-Anlage umgebaut und die Decken im Gruppen- und Essraum erneuert, während im gesamten Kita-Bereich die Elektroinstallationen, Wasser-, Abwasser- und Kanalleitungen auf Vordermann gebracht wurden. Nicht nur Möbel wurden neu angeschafft, auch Spielgeräte für den Kinderspielplatz.

Einen großen Aufwand stellten auch die Brandschutzmaßnahmen dar, die in beiden Geschossen erforderlich waren. So hat die Kita jetzt beispielsweise eine Fluchttreppe an der Westseite, eine Rauchabzugsanlage, Rauchmelder und eine Fluchtwegebeleuchtung. 
Die Kosten für den Umbau beliefen sich auf 162.000 Euro. In den Brandschutz wurden 85.000 Euro und in die Energetische Sanierung 143.000 Euro investiert. Um zukünftig Energiekosten zu sparen, wurden neue Fenster und eine neue Eingangstür eingesetzt, asbesthaltige Fensterbänke wurden entsorgt. Somit ergaben sich Gesamtkosten für die Stadt in Höhe von 311.000 Euro und Aufwendungen des Bundes in Höhe von 79.000 Euro.


Pressespiegel
Viel Platz, viele Plätzchen Rheinpfalz, 05.12.2013
Kita Duttweiler für Zukunft gut gerüstet: Jetzt Platz für zwei Gruppen pfalzexpress.de, 03.12.2013
(2 Berichte, siehe oben) Antenne Pfalz, 03.12.2013