12. März 2016
Party Pur
Abfeiern mit Giddarischde unn Dubbebrieder
Es herrschte wieder einmal pure Partystimmung in der Festhalle Duttweiler. Die Dubbeglasbrieder sorgten mit ihren Spitzen gegen die Hauptprotagonisten des heutigen Abends sowie ihrem irgendwie konzeptlosen Musikmix - angefangen vom pfälzischen "Hefedääg" über Songs der Fab Four aus Liverpool - The Beatles - bis zu Gassenhauern aus vergangenen Jahrzehnten für die notwendige Grundstimmung. 
Nach einer Stunde sorgten die Giddarischde dann für eine faustdicke Überraschung. Der etatmäßige Gittarist Roman Nagel konnte nicht auftreten und als Ersatz boten die Giddarischde keinen geringeren als Nosie Katzmann auf. Den hätte man sicher überall erwartet, nur nicht hier.
Die Karriere des Nosie Katzmann ist ein einziger Superlativ: insgesamt mehr als 40 internationale Chart-Hits gehen auf das Konto des Hitlieferanten, Millionen verkaufter CDs weltweit, dutzende Gold- und Platinauszeichungen. Tracks wie “Mr Vain“, “I Like You“, “More and More“, “Right In The Night” oder “Be Angeled” gehören zu den Klassikern der letzten Jahrzehnte und stammen aus seiner Feder. Er war beteiligt an Projekten wie Culture Beat oder Captain Hollywood Project.
Und nun stand der multitalentierte Superstar bescheiden und ganz unspektakulär auf der Bühne der Duttweiler Festhalle und unterstützte Edsel und Bandkollegen bei bodenständiger Musik aus, von und für die Pfalz. Die vielen Fans feierten ausgelassen mit der Band und ihren Liedern, die viele textsicher mitsingen konnten. 
Pressespiegel
Kultband kommt wieder Rheinpfalz/duttweiler.de, 12.01.2016