Ehemalige Geschäfte und Betriebe: Bank
VR-Bank
Die Filiale in Duttweiler ist geschlossen, die Bank ist aber weiterhin präsent und unterstützt Vereine, Institutionen und Initiativen

Ehemaliges Bankgebäude

weitere Informationen 
Veranlasst durch die Not der Landbevölkerung im 19. Jahrhundert gründete Friedrich Wilhelm Raiffeisen (30. März 1818 - 11. März 1888) als Bürgermeister von Weyerbusch (Westerwald) im Hungerwinter 1846/47 den "Verein für Selbstbeschaffung von Brod und Früchten". In einem selbst errichteten Backhaus wurde u. a. Brot gebacken, das auf Vorschuss an die Bedürftigen verteilt wurde. Der "Brod-Verein" und der "Heddesdorfer Wohltätigkeitsverein von 1864" waren die ersten vorgenossenschaftlichen Zusammenschlüsse und der Beginn der weltweiten genossenschaftlichen Bewegung.
Mit seiner Initiative verwirklichte Friedrich Wilhelm Raiffeisen erstmals in moderner Form die Idee der Selbsthilfe von Menschen in einer festen Gemeinschaft: Der Genossenschaftsgedanke war geboren.
Nach diesem Vorbild entstanden auch in der Pfalz zahlreiche Konsum- und Sparvereine. Vor allem Landwirte und Gewerbetreibende organisierten sich in Genossenschaften, um überlebensfähig zu bleiben
Chronik
Spende für Bewegungsraum 27. November 2018
Was dem Einzelnen nicht möglich ist ... 20. Mai 2017
Fairer Partner 16. Januar 2014
100 Jahre Raiffeisenbank Duttweiler 31. Dezember 1996