30. März 2021
Diskussionen ums Benzenloch
11. Sitzung Ortsbeirat
Tagesordnung öffentliche Sitzung
1.   Wasserschutzgebiet Benzenloch 
Die geplante Ausweisung des Wasserschutzgebiets Benzenlochs wurde noch einmal auf Grundlage der vorliegenden Stellungnahmen der Stadtverwaltung diskutiert. Gerhard Syring-Lingenfelder (FWG) monierte, dass zwar die Menge des entnommenen Trinkwassers genau bekannt ist und sogar auf die Konkurrenzsituation mit der landwirtschaftlichen Bewässerung hingewiesen wird, deshalb sogar Alternativen zur Wassergewinnung aus dem Benzenloch aufzeigt, auf der anderen Seite man aber gar nicht weiß, wieviel Wasser von den Landwirten überhaupt entnommen wird. Zur weiteren Einschätzung wünscht sich der Ortsbeirat deshalb entsprechende Zahlen.   
Auch die aufgeführte Wasserentnahme aus dem Speyerbach für eine Tröpfchenbewässerung der Weinberge rund um den Wasserturm sei wegen der zu großen Entfernung nicht seriös umsetzbar. Kritik gab es auch der Formulierung, dass neue Brunnen nur zur Wasserversorgung von Neuanlagen gebohrt werden dürfen. Ein Weinberg wird schließlich nur einmal neu angelegt, Gemüsefelder praktisch kontinuierlich. 
   
2.   Bau- und Planungsangelegenheiten      
Beim bereits genehmigten Anbau an der Kirche wurde die geänderte Planung genehmigt, ansonsten macht die Umgestaltung durch den ehrenamtlichen Einsatz Fortschritte.  

3.   Sachstand Spielplatz Dudostraße  
Ortsvorsteher Kay Lützel berichtete, dass mit der Umgestaltung des Spielplatzes begonnen wurde, in Eigenleistung wurde mittels Bagger und landwirtschaftlichen Fahrzeugen von Reiner Bossert sämtliches Gestrüpp und störende Fundamente entfernt.      
   
4.   Veranstaltungen durch Ortsverwaltung  
Von der neu formierten Abteilung Veranstaltungen bei der Stadtverwaltung erhoffen und wünschen sich die Duttweilerer auch Unterstützung für die kulturtreibenden Vereine und nicht nur für Veranstaltungen in Regie der Ortsverwaltung.    
   
5.   Buslinie  
Die im Rahmen des Nahverkehrsplans gewünschte direkte Buslinie für den Schülerverkehr über Geinsheim nach Haßloch wird vom Nahverkehrsträger nicht unterstützt, das es bereits eine ausreichende Verbindung über Lachen-Speyerdorf gibt. Für die Linien zur Regional- und Realschule in Maikammer bzw. Edenkoben sieht sich die Stadt Neustadt nicht zuständig.    
   
6.   Mitteilungen und Anfragen
- Das Wartehäuschen bei der Bushaltestelle Kalkbergstraße wurde ersatzlos abgebaut, weil das Dach minimal auf das Nachbargrundstück ragte und der Nachbar sich deshalb beschwerte. 
- Mit der Sanierung der Festhalle soll im nächsten Jahr begonnen werden. Gerhard Syring-Lingenfelder und Jörg Walter baten darum, die VfL-Abteilung TT frühzeitig an den Planungen zu beteiligen.
 
Tagesordnung nichtöffentliche Sitzung
7. Mitteilungen und Anfragen