Hintergrund
Corona (Covid 19)
Covid-19 (Corona virus disease 2019) ist eine durch das Virus SARS-CoV-2 verursachte Viruserkrankung, die erstmals 2019 in Wuhan (China) beschrieben wurde.
Die Krankheitsverläufe variieren stark, von symptomlosen Verläufen bis hin zu schweren Pneumonien mit Lungenversagen und Tod.
Tatsächlich nachgewiesen wurde Covid 19 im Januar 2020. Von China aus stieg die Zahl der Infizierten expotentiell an.

Durch die globale Vernetzung konnte sich das Virus sehr schnell weltweit ausbreiten. Die Übertragung erfolgt von Mensch zu Mensch durch Schmier- oder Tröpfcheninfektion.
Der Corona-Virus legte seit Anfang März 2020 weite Bereiche des öffentlichen Lebens in Deutschland und der ganzen Welt lahm. Ab etwa 10. März stellten nach und nach alle Sportligen ihren Betrieb ein. Fußball-EM und Olympische Spiele wurden um ein Jahr verschoben. Messen, Kultur- und Freizeitveranstaltungen wurden reihenweise abgesagt, Gaststätten mussten vielerorts ihre Öffnungszeiten erst einschränken, dann schließen. Das gleiche galt für Kinos und alle anderen Freizeiteinrichtungen. Gottesdienste wurden abgesagt, Schulen und Kindergärten wurden für mehrere Wochen geschlossen, Vereinssitzungen wurden verschoben und abgesagt.
Alle Veranstaltungen und Konzerte bis hin zum Oktoberfest wurden abgesagt.
Arbeitnehmer wurden angehalten, ihre Tätigkeiten ins "Homeoffice" zu verlagern. Soziale Kontakte sollten weitestgehend vermieden werden. 
Ganze Landstriche und Staaten wie z.B. Grand Est mit dem Elsass oder Italien wurden zu Risikogebieten erklärt, dort galten weitergehende Einschränkungen bis hin zu Reisewarnungen in die Gebiete. Ab 16. März wurden die Grenzen in Deutschland geschlossen, Aus- und Einreisen waren nur noch in Ausnahmefällen möglich.
Für die Wirtschaft hatte die von der WHO als Pandemie (länder- und kontinentübergreifende Ausbreitung einer Krankheit beim Menschen) eingestufte Krankheit weitreichende Folgen, die etliche Firmen in Existenznot brachten. Die Gründe lagen zum Beispiel in ausbleibenden Warenlieferungen aus Risikogebieten und auch die nachlassende Nachfrage nach Industriegütern. Der Staat hat sich massiv verschuldet, um in Not geratene Firmen zu unterstützen.
Auch die Tourismusindustrie war betroffen, viele Urlaube wurden storniert, Geschäftsreisen eingestellt, Flüge mussten gestrichen werden. Die Kreuzfahrtschiffe gingen nach und nach vor Anker. Ab Mitte März stelle die Reiseindustrie praktisch ihren Geschäftsbetrieb ein. In der Luftfahrt gab es ebenso massive Einschnitte. Viele Airlines stellten den Betrieb komplett ein und wurden später aufgelöst. Allein bei der Lufthansa blieben von 763 Flugzeugen 700 wochenlang am Boden.
Ab etwa 17. März 2020 (das wurde von Bundesland zu Bundesland, von Kommune zu Kommune unterschiedlich behandelt) griffen radikale Maßnahmen. Geschäfte - mit Ausnahme von Lebensmitteln u.ä.) schlossen, ebenso wie die Gastronomie, viele Firmen wie Daimler-Benz stellten die Produktion ein und schlossen die Werke. 
Ziel dieser Maßnahmen war hauptsächlich, die Ausbreitung der Krankheit zu verlangsamen, um in den Krankenhäusern ausreichend Kapazitäten vorhalten zu können. Durch die föderale Struktur gab es kein einheitliches Vorgehen, letztendlich war jeder Vereinsvorsitzende und Bürgermeister allein verantwortlich.
Neustadt hat sehr schnell reagiert und in einem leerstehenden Gebäude ein Testcentrum aufgebaut, um verdächtige Personen abgekoppelt vom Krankenhausbetrieb testen zu zu können. Ebenso war Neustadt mit der Anordnung von Maßnahmen wie der Absage von Veranstaltungen - angefangen mit dem Mandelblütenfest Mitte März - oder der Schließung von Einrichtungen schneller wie das Land, obwohl die Zahl der Infizierten anfangs gering war.
Ab Anfang Mai wurden dann die Restriktionen Schritt für Schritt zurückgefahren. Einkaufen und öffentlicher Nahverkehr war aber nur noch mit Gesichtsmaske erlaubt. Im Sommer gab es dann wie erwartet eine leichte Entspannung der Lage, Auflagen wie das Tragen von Masken und Abstandsregeln  galten weiterhin, auch die Geschäfte, Gastronomie, der Sport etc. kehrten unter strengen Hygienekonzepten nach und nach zur Normalität zurück.
Ab Herbst gab es dann wieder eine erneute Verschlimmerung der Lage, die Anzahl der Neuinfizierten stieg sogar über die Werte zu Beginn, aber Behörden und Gesundheitswesen können jetzt besser mit der Situation umgehen. Um die weitere unkontrollierte Ausbreitung zu verhindern, hat die Bundesregierung ab 2. November wieder massive Einschränkungen beschlossen. So dürfen z.B. Gastronomiebetriebe und Freizeiteinrichtungen wie Kinos, Theater oder Fitnessstudios nicht mehr öffnen, der Amateursportbetrieb wurde wieder eingestellt.

Von verschiedenen Firmen wurden Impfstoffe entwickelt (in Deutschland wurden z.B. Biontech, Astra Zeneca, Johnson & Johnson verwendet), im Januar 2021 begann die Impfkampagne, die zuerst in großen Impfzentren (z. B. Neustadt), danach auch von Hausärzten durchgeführt wurde. Im Mai 2021 ging die Anzahl der Neuinfektionen stark zurück, so dass die Beschränkungen schrittweise wieder rückgängig gemacht werden.

Meldungen
Geänderte Testzeiten 10. Juli 2021
Corona-Tests nun auch in Duttweiler 17. Mai 2021
Keine Meisterschaften, keine Pokalspiele 12. Februar 2021
Weiterhin kein TT 21. Januar 2021
Noch keine Ende in Sicht 20. Dezember 2020
Die Bälle bleiben weiter in der Garage 15. Dezember 2020
Spielbetrieb wird weiterhin ausgesetzt 25. November 2020
Corona zwingt Fußball in die Knie 20. November 2020
Vasanthakumar wieder beim VfL 1. November 2020
Sportbetrieb wird erneut eingestellt 28. Oktober 2020
Verband stellt Spielbetrieb ein 27. Oktober 2020
Mit Maske VfL unterstützen 10. Oktober 2020
Kein Winefestival, kein Winzerfestzug 2. Oktober 2020
Weinfest und Kerwe fallen ausführlichen 8. Mai 2020
Feuerwehr kontrolliert 2. Mai 2020
Gegen den Versorgungsengpass 2. Mai 2020
Gottesdienste über die Ortsrufanlage 12. April 2020
Corona bringt VfL um Meistertitel 6. April 2020
Amann nicht glücklich 3. April 2020
TT-Saison vorzeitig zu Ende 1. April 2020
Land erlässt Kontaktverbot 23. März 2020
Bürgertelefon will helfen und vermitteln 23. März 2020
Betretungsverbot für öffentliche Anlagen 21. März 2020
Bäckerei Walter bietet Bestell- und Lieferservice an 18. März 2020
Weitere Maßnahmen 17. März 2020
Stadt untersagt Veranstaltungen 14. März 2020
Gottesdienste fallen aus 14. März 2020
Kita vorübergehend geschlossen 13. März 2020
TT-Runde ausgesetzt 12. März 2020